librate - Juristische Bücher bewerten.
   Auf twitter folgen!
Suchkriterium hinzufügen
Die vorläufige Kontenpfändung
 
 

Details

Autor
Mohr Franz
Verlag
LexisNexis Verlag ARD Orac
Seitenzahl
224
Erscheinungsdatum
01.07.2014
ISBN-Nummer
9783700758488
Format
Softcover
Preis
€ 39,00
  

Inhalt

Art des Buches
Praxishandbuch
Sprache
Deutsch
Nationaler Bezug
Österreich
Rechtsgebiet
Exekutionsrecht
 

Die vorläufige Kontenpfändung


Buchrezension


Die vorläufige Kontenpfändung wird durch die 2014 beschlossene Verordnung (EU) Nr. 655/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 15. Mai 2014 zur Einführung eines Verfahrens für einen Europäischen Beschluss zur vorläufigen Kontenpfändung im Hinblick auf die Erleichterung der grenzüberschreitenden Eintreibung von Forderungen in Zivil- und Handelssachen eingeführt. Es handelt sich um ein neues europäisches Eilverfahren, um Geldansprüche vorläufig durch die Sperrung von Konten des Schuldners zu sichern. Zwar tritt die Verordnung erst mit 18.01.2017 in Kraft, eine Bestandsanalyse dieser künftigen Gläubigerschutzmaßnahme zahlt sich dennoch aus. So weist das Verfahren nach der EuKoPfVO einige Parallelen zur einstweiligen Verfügung nach nationalem Recht auf.



Das Buch stellt die vorläufige Kontenpfändung im Rahmen des neuen Verfahrens für einen Europäischen Beschluss zur vorläufigen Kontenpfändung umfassen vor und bespricht zunächst den Gang des Verfahrens sowie dessen Voraussetzungen. Es werden praktische Hinweise geliefert und der mögliche Verfahrensverlauf sowohl grafisch als auch textlich dargestellt. Das Buch behandelt das gesamte Verfahren, von der Antragstellung über die Entscheidung bis hin zur Vollstreckung und der Abgabe der Drittschuldnererklärung durch die kontoführende Bank. Im Anhang ist die Verordnung Nr. 655/2014 abgedruckt.



Mag. Balazs Esztegar
Rechtsanwalt in Wien

Wickenburggasse 26/5
A-1080 Wien

Tel: +43 1 997 4102

Mail: office@esztegar.at
Web: www.esztegar.at
E-Mail Anfrage schicken


 
Themenverwandte Bücher
 
Nach links
Nach rechts

 
Andere Bücher des Verlags
 
Nach links
Nach rechts

librate