librate - Juristische Bücher bewerten.
   Auf twitter folgen!
Suchkriterium hinzufügen
Rechtsprobleme der Stellenausschreibung
 
 

Details

Autor
Schwegel Verena
Verlag
ÖGB Verlag
Seitenzahl
116
Erscheinungsdatum
27.02.2013
ISBN-Nummer
978-3-7035-1615-3
Format
Softcover
Preis
€ 29,90
  

Inhalt

Art des Buches
Dissertation / Aufsatz
Sprache
Deutsch
Nationaler Bezug
Österreich
Rechtsgebiet
Arbeitsrecht
 

Rechtsprobleme der Stellenausschreibung


Buchrezension


Rechtsprobleme der Stellenausschreibung unter besonderer Berücksichtigung des Gebots der geschlechtsneutralen Stellenausschreibung ist vornehmlich eine Arbeit zu § 9 Gleichbehandlungsgesetz sowie dem seit 1985 in Geltung befindlichen Gleichbehandlungsgebot zwischen den Geschlechtern bei der Stellenausschreibung.



Das Buch basiert auf einer wissenschaftlichen Arbeit der Autorin und gliedert sich in zwei Themenschwerpunkte. Der erste Teil setzt sich mit § 9 Abs 1 Gleichbehandlungsgesetz, dem Gebot der geschlechtsneutralen Stellenausschreibung, auseinander. Der zweite Teil beschäftigt sich mit einer dem gegenüber weitaus neueren Vorschrift, nämlich der Einkommensinformation in Stellenausschreibungen gemäß § 9 Abs 2 Gleichbehandlungsgesetz.

Die übersichtliche Gliederung sticht bei diesem Buch besonders in Auge. Nach jedem Kapitel findet sich eine Zusammenfassung der behandelten Themen. Praxisbezug erhält das Buch durch die durchgeführten empirischen Untersuchungen in Form einer Auswertung ausgewählter Stelleninserate bzw. gezielter Interviews. Wie es sich für ein wissenschaftliches Werk gehört, werden bedeutende Argumentationslinien in Literatur und Judikatur jeweils berücksichtigt.


Mag. Balazs Esztegar
Rechtsanwalt in Wien

Wickenburggasse 26/5
A-1080 Wien

Tel: +43 1 997 4102

Mail: office@esztegar.at
Web: www.esztegar.at
E-Mail Anfrage schicken


Bewertung
Empfehlenswert
00000
Fachliches Niveau
00000
Verständlichkeit
00000
Preis-Leistung
00000
Praxisbezug
00000
Beispiele
00000
Jetzt bewerten!
 
Themenverwandte Bücher
 
Nach links
Nach rechts

 
Andere Bücher des Verlags
 
Nach links
Nach rechts

librate