librate - Juristische Bücher bewerten.
   Auf twitter folgen!
Suchkriterium hinzufügen
Schmerzengeld
 
 

Details

Autor
Kerschner Ferdinand
Verlag
Verlag Österreich
Seitenzahl
419
Erscheinungsdatum
14.02.2013
ISBN-Nummer
9783704657459
Format
Hardcover
Preis
€ 72,00
  

Inhalt

Art des Buches
Praxishandbuch
Sprache
Deutsch
Nationaler Bezug
Österreich
Rechtsgebiet
Schadenersatzrecht
 

Schmerzengeld


Buchrezension


Schmerzengeld ist ein großes Thema im Schadenersatzrecht. Der Trend zur Haftungsgesellschaft bringt mit sich, dass immer mehr Schmerzengeldansprüche gestellt werden. Freilich sind nicht alle Ansprüche berechtigt und nicht alle Forderungen angemessen.



Dieses Handbuch setzt an den zwei wesentlichen Ansatzpunkten an: Besteht ein Anspruch auf Schmerzengeld dem Grunde nach und wenn ja, in welcher Höhe? Das Buch ist folglich auch in zwei Teile unterteilt, die genau diese beiden Aspekte behandeln. Der erste Teil, den Dr. Martina Kisslinger bearbeitet hat, enthält eine rechtsdogmatische Zusammenfassung über das Schmerzengeldrecht. Behandelt werden die Anspruchsgrundlagen, die Funktion des Schmerzengeldes und seine Bemessung. Auf besonders häufige Fallgruppen, wie etwa Schmerzengeld beim einem Arbeitsunfall oder Schmerzengeld bei psychischen Erkrankungen geht das Buch gesondert ein.

Der zweite, von Mag. Melanie Schlager bearbeitete Teil ist eine Judikaturübersicht, die die Rechtsprechung zum Schmerzengeld von Jänner 1990 bis Oktober 2012 berücksichtigt. Die Fälle sind nach Verletzungsgruppen gegliedert, sodass man schnell anhand der vorliegenden Verletzung die Judikatur erheben kann. Angeführt ist bei jeder Entscheidung die konkrete Verletzung, die zugesprochene und teils auch die begehrte Höhe des Schmerzengeldes. Selbstverständlich sind die Judikate mit Gericht und Geschäftszahl zitiert, sodass eine Vertiefung in die Materie ermöglicht wird.

Das Buch ist uneingeschränkt zu empfehlen, gerade wenn man als Rechtsbeistand Schmerzengeldforderungen für den eigenen Mandanten durchsetzen möchte. Die Judikaturübersicht hilft dabei, die Höhe der Forderung besser einzugrenzen. Neben dem gelungenen Inhalt finden wir es zudem besonders sympathisch, dass die beiden Autorinnen auch ausrücklich als solche genannt werden und ihre Leistung nicht bloß in einer Dankesfloskel im Vorwort gewürdigt wurde, wie das leider häufig anzutreffen ist.


Mag. Balazs Esztegar
Rechtsanwalt in Wien

Wickenburggasse 26/5
A-1080 Wien

Tel: +43 1 997 4102

Mail: office@esztegar.at
Web: www.esztegar.at
E-Mail Anfrage schicken


Bewertung
Empfehlenswert
00000
Fachliches Niveau
00000
Verständlichkeit
00000
Preis-Leistung
00000
Praxisbezug
00000
Beispiele
00000
Jetzt bewerten!
 
Themenverwandte Bücher
 
Nach links
Nach rechts

 
Andere Bücher des Verlags
 
Nach links
Nach rechts

librate